Amphorenwein

Bereits vor 6000 Jahren bereiteten Bauern in Georgien Wein in unglasierten Tonamphoren – den sogenannten Quevris. Wir haben diese alte Technik der Vinifizierung wieder entdeckt und verfeinert. Dieselbe Erde, in der unsere Weinstöcke wachsen, umhüllt auch die Tonamphoren, in denen sich die Maische aus streng selektierten Trauben in Wein verwandelt. Nach mehreren Monaten in den verschlossenen Quevris erfolgt die schonende Pressung des Weins und weitere Reifung im Holzfass. Unser Amphorenwein ist unfiltriert und naturbelassen, durch den bewussten Verzicht auf aufwändige Kellereitechnik spüren wir der Seele des Weins nach und bewahren seine Ursprünglichkeit.

Amphoren (georgisch Quevris)

Diese kommen aus Georgien dem Ursprungsland des Weines, wo auch heute noch traditionelle trockene Weine in Amphoren produziert werden. Unsere ...
Weiterlesen …

Sortenvielfalt

Zu unserem Konzept gehört die standortgerechte Sortenwahl bei den Reben. Als solche entschieden wir uns auf Grund der Bodenanalyse und ...
Weiterlesen …

Vinifikation

Das Produkt unseres Weingartens soll sich in allen Belangen von herkömmlich erzeugten Weinen unterscheiden und das gesamte Terroir widerspiegeln -Bearbeitung, ...
Weiterlesen …

Unsere Produkte

Pinot Pinot Blanc 2013
€ 22.-

100% Pinot blanc
12,0 vol%, trocken
0,75l Landwein
6 Monate Maischestandzeit
und Lagerung für weitere
6 Monate in der Amphore
Gesamt SO2 00mg
kraftvolles Gelborange mit strahlenden Reflexen
Birnennoten mit feine Orangenzesten
feine mineralische Anklänge
animierende Tannine
unfiltriert
Spontanvergärung

Pinot Cuveé 2012
€ 30.-

70% Pinot gris, 20% Pinot blanc, 10% Pinot noir
12,5 vol%, trocken
0,75l Landwein
6 Monate Maischestandzeit
Gesamt SO2 30mg
kraftvolles Orangerot mit leuchtend bernsteinfarbenen Reflexen
gedörrte Quitte, rote Früchte und feine Sherrynoten
mineralisch erdige Anklänge
mollige Tannine
unfiltriert
Spontanvergärung

Bestellungen nehmen wir gerne unter der Email info@amphorenwein.at entgegen.

Terroir

Lage

Weinbaugebiet Südoststeiermark, nördlichste Lage in der Steiermark, Gemeinde Grafendorf bei Hartberg, Ortsteil Reibersdorf, 460 m NN. südseitig, auf terrassiertem Gelände ...
Weiterlesen …

Geologie

Braunerde bis Rendzina über Kalksandstein („Muschelkalk“). Ablagerung aus dem Sarmat , einem flachem Nebenmeer des mittleren Bereiches der Parathetis (vor ...
Weiterlesen …

Flora und Fauna

Die Vegetation der Böschungen ist kräuterreich und bunt und entspricht der Vegetation eines Halbtrockenrasens, eines ökologisch wertvollen Wiesentyps, der in ...
Weiterlesen …

Kontakt

Bei Fragen oder für Bestellungen unserer Produkte können sie uns gerne unter info@amphorenwein.at kontaktieren: